Bist Du schon eine Weile arbeitsuchend und wartest sehnsüchtig auf eine Zusage?

Du hattest auch schon mal mehr Selbstbewusstsein und zweifelst langsam, ob Dich überhaupt jemand einstellen will, erst Recht ohne Berufserfahrung?

STOP!!!

Glaube nicht alles was du denkst! 😉

Überlege mal, was Du in den letzten Jahren alles gemacht und gelernt hast!

Als Kleinkinder waren wir immer stolz wie Oskar wenn wir etwas Neues gemacht haben. Leider haben wir das als Erwachsene verlernt.

Aber:

Wenn DU stolz auf Dich bist, kannst Du andere mühelos von Dir überzeugen. Klick um zu Tweeten

Stelle Dir dazu einmal die folgenden Fragen und beantworte sie schriftlich. Hier kannst Du sie auch als Arbeitsblatt herunterladen und ausdrucken. Nimm Dir 30-60 min Zeit, schreib‘ einfach mal drauf los und lass‘ Gedanken wie „Ach, das kann doch jeder“ oder „Das ist nicht der Rede wert“ gar nicht erst zu!

1. Welche Fächer lagen Dir in der Schule/ im Studium? Und warum?

2. Welche Fähigkeiten hast Du in Deiner Ausbildung erworben?

3. Wofür wurdest Du schon gelobt? Denke an Eltern, Lehrer, Freunde etc. und schaue auch in Deinen Zeugnissen (Praktikum, Nebenjob etc.) nach.

4. Welches waren Deine privaten und beruflichen Erfolge/worauf bist Du stolz?

5. Welchen Eigenschaften verdankst Du Deine Erfolge?

6. Welche Aufgaben machen Dir besonders viel Spaß? Und warum?

7. Welche Aufgaben fallen Dir besonders leicht/leichter als anderen?

Gestehe Dir Erfolge ein, auch wenn sie noch so klein sind. Klick um zu Tweeten

Dir fällt kein Erfolg ein? Hier ein paar Beispiele: Eine bestandene Prüfung; Ein Abschluss; Studium trotz Nebenjob in der Regelstudienzeit geschafft; Studium selbst finanziert; Ein guter Vortrag; Alleine im Ausland gewesen; Ein Fest organisiert; Etwas trotz Schwierigkeiten geschafft; Einen Konflikt gelöst; Jemandem geholfen…

Hol auch eine Fremdeinschätzung ein, also frag mal Deine Familie oder Freunde, was Dich ihrer Meinung nach ausmacht und was Du gut kannst. Denn oft sind für uns Dinge so selbstverständlich, dass wir sie nicht sehen, obwohl andere uns dafür bewundern. 

Hebe Deine Notizen gut auf. Vielleicht hast Du Lust ein Erfolgstagebuch anzulegen. So vergisst Du nichts und kannst in zukünftigen Vorstellungsgesprächen, Mitarbeitergesprächen und Gehaltsverhandlungen damit punkten. Und wenn Du mal mies drauf bist, wirkt ein Blick in Dein Erfolgstagebuch Wunder

Bist Du jetzt stolz auf Dich? Ich bin es. Nur schon weil Du Dir die Zeit für die Übung genommen hast. Achte in den nächsten Tagen mal darauf, wie sie Dich verändert hat. Bestimmt fallen Dir immer wieder mal Sachen ein, die Du noch ergänzen kannst. Oder Du stehst vor einem Problem und denkst „Das schaffe ich jetzt auch noch“. Ist es nicht schön, sich mal auf sein Potenzial zu fokussieren, anstatt sich immer einzureden, was man nicht kann oder wieder falsch gemacht hat?

Wie hat Dir die Übung gefallen? Hat sie Dir etwas gebracht?

Hole Dir meine kostenlose Merkliste Vorstellungsgespräch!

Ich schenke Dir meine Merkliste, mit der Du Dich optimal auf Dein nächstes Vorstellungsgespräch vorbereiten kannst und in der Aufregung nichts vergisst.

Du hast dich erfolgreich angemeldet!